Corona Verdacht

Verhalten im Verdachtsfall

Die Senatsgesundheitsverwaltung empfiehlt in der jetzigen Lage und nach Anpassung der Kriterien durch das Robert-Koch-Institut (RKI) die Abklärung in folgenden Fällen. Alle Kontaktaufnahmen sollten zuerst telefonisch stattfinden. Der direkte Kontakt zu anderen Personen sollte vermieden werden.

 

Falls Sie befürchten, sich angesteckt zu haben, können Sie sich beraten lassen:

Hotline 9028 – 28 28 (täglich 8 – 20 Uhr)

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat seit dem 28. Januar 2020 eine Hotline geschaltet, unter der sich Berlinerinnen und Berliner beraten lassen können, die befürchten, sich angesteckt zu haben.

Besetzt wird die Hotline mit geschultem Personal aus medizinischen Fachbereichen unter der Federführung der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

Die Hotline ist täglich von 8:00 – 20:00 Uhr unter 9028-2828 zu erreichen.
Derzeit ist die Hotline stark frequentiert, weshalb es zu Wartezeiten kommen kann. Wir bitten Sie daher um Geduld und Verständnis.

 

Hotlines des Bezirkes

Zur besseren Erreichbarkeit haben alle Bezirke auch eigene Hotlines und E-Mail-Adressen eingerichtet. Aufgrund der vielen Anrufe bei der zentralen Hotline bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger auch diese bei gesundheitlichen Fragen für Ihren jeweiligen Wohnbezirk zu nutzen.

Steglitz-Zehlendorf

E-Mail: corona@ba-sz.berlin.de
Tel: 030 / 90299-3670

Verhalten im Verdachtsfall

Die Senatsgesundheitsverwaltung empfiehlt in der jetzigen Lage und nach Anpassung der Kriterien durch das Robert-Koch-Institut (RKI) die Abklärung in folgenden Fällen. Alle Kontaktaufnahmen sollten zuerst telefonisch stattfinden. Der direkte Kontakt zu anderen Personen sollte vermieden werden.

weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.